Neu in dieser Woche ist die ruhige Flowstunde am Sonntagabend, mit der du Spannung lösen und deine Energiereserven auffüllen kannst, um am nächsten Tag ausgeruhter und mit klarem Kopf in deine Woche zu starten. Der Feel-Good-Flow am Montag und Rückenyoga am Freitag finden dieses Mal etwas später als gewohnt statt.

Bitte klicke auf den Namen der jeweiligen Einheit, um dich zu registrieren. Für die erste Einheit pro Woche berechne ich 10€, für jede weitere 5€. Du erhältst am Ende der Woche eine Rechnung per Mail. Bitte halte dir etwas mehr Zeit frei als angegeben ist, da die Einheit z.B. durch Technikchecks oder Fragen ein bisschen später starten könnte. Alle Aufzeichnungen bleiben eine Woche lang online und sind so lange für Registrierte einzusehen.

Ein FAQ zu meinem Online-Angebot findest du hier. Sprich mich an, wenn du eine Ermäßigung in Anspruch nehmen möchtest oder Fragen hast.

Kursplan

Montag, 11. Mai von 18:30 – 19:15 | Feel-Good-Flow (sanfter Vinyasa Flow, für Einsteiger geeignet)

Mittwoch, 13. Mai von 17:45 – 18:45| Vinyasa Flow (Open Level; etwas Vorkenntnisse erwünscht)

Freitag, 15. Mai von 17:30 – 18:15 | Yoga für den Rücken (eher statisches Hatha Yoga, für Einsteiger geeignet)

Samstag, 16. Mai von 11:15 – 12:15| Vinyasa Sun Flow (Vorkenntnisse erforderlich)

Sonntag, 17. Mai von 18:00 – 18:45 | Slow Flow zum Wochenausklang (sanfter Vinyasa Flow, für Einsteiger geeignet)

Legende

Open Level = es werden für viele Übungen verschiedene Varianten angeboten, um sie zu intensivieren oder zu vereinfachen

etwas Vorkenntnisse = du hast schon eine handvoll Stunden mit mir gemacht, die Ausrichtung der einzelnen Asanas wird nur noch stichpunktartig erklärt

Feel-Good-Flow = dynamischer, sanfter Flow; viele mobilisierende Übungen mit Kraftelementen für einen lockeren Körper und wachen Geist; eignet sich auch für einen aktiven Start in den Tag

Slow Flow = sanfter Vinyasa Flow, der dich zum Ende der Woche oder zum Abend hin „runterfährt“ und deine Akkus auflädt

Vinyasa Flow am Mittwoch = dynamische Sequenz; diese Stunde ist körperlich etwas fordernder als der Feel-Good-Flow

Sun Flow = noch intensiver als Vinyasa am Mittwoch (Bretthaltung, Seitstütz, Balanceübungen… alles, was Spaß macht ;))

Yin & Yang Yoga = erst Vinyasa Flow, dann länger gehalteten Asanas im zweiten Teil der Stunde

Rückenyoga = Fokus auf Kräftigung/Stabilisierung der Rumpfmuskulatur und sorgfältige Ausrichtung/Ausführung der Übungen; mobilisiert sanft die Wirbelsäule, Schultern- und Hüftgelenke; beruhigt das Nervensystem durch Entspannungsübungen

Leave a Reply